logo_klein
Aktuell


Lukas Spengler wird in Stäfa der neue U23-Schweizermeister 2016

« Werner Jacobs am Sonntag, 11.09.2016, 17:34  Uhr »

Die U23-Schweizermeisterschaft in Stäfa endete mit dem Sieg von Lukas Spengler vom BMC Development Team vor dem einheimischen Nicol Selenati vom EKZ Racing Team und Timo Güller vom Team Hörmann.

Mehr Infos folgen.

 

lukasspengler_u23_sm_2016_staefa2016_wja_1920

Lukas Spenger bei der Zieleinfahrt

 

siegerpodestu23_sm_staefa_2016_1920

Siegespodest U23-Schweizermeisterschaft in Stäfa vom 11.9.2016  U23-Schweizermeister Lukas Spengler (Mitte), 2. Nico Selenati EKZ Racing Team, RV Wetzikon, 3. Timo Güller Team Hörmann

 

Online-Ranglisten:

http://my1.raceresult.com/56025/results?lang=de#0_00A1C7

http://my2.raceresult.com/56023/results?lang=de#0_00A1C7

Ranglisten:

strassenrennen_u23_sm_staefa2016 

Strassenrennen anlässlich er U23-Schweizermeisterschaft

strassenrennen_u19_staefa2016

strassenrennen_hobby_masters_staefa2016

strassenrennen_u13_staefa2016

strassenrennen_u15_staefa2016

resultate-schuelercup2016-parcour-und-rennen-staefa

 

 
Slide background

Streckenkorrektur bei der U23-Schweizermeisterschaft wegen polizeilicher Einsprache

« Werner Jacobs am Samstag, 10.09.2016, 22:00  Uhr »

Die Strecke der U23-Schweizermeisterschaft musste wegen polizeilicher Einsprache kurz vor der Durchführung nochmals leicht korrigiert werden.
Die Strecken-Rundenlänge wurde dabei von 12.14 auf 12.48 um 300 Meter verlängert. Das Streckenprofil ist leicht vereinfacht enthält jedoch ein kleines Stück Kiesstrasse.

Tagesprogramm mit den korrigierten Streckenlängen

Start und Ziel, Festwirtschaft, Garderoben und Parkplätze: Halle für Alle, Rhynerstrasse 62, 8712 Stäfa ZH

06.30 Uhr Beginn Startnummernausgabe in der Festwirtschaft
07.00 Uhr Jurysitzung in der Festwirtschaft
08.00 Uhr Start U19 9 Runden à 12.48 km Total 112.32 km
08. 05 Uhr Start Hobbyfahrer 6 Runden à 12.48 km Total 74.88 km
08.30 Uhr Parcours üben U13 + U15
09.00 Uhr Parcours U13 + U15
11.15 Uhr Start U15 3 Runden à 12.48 km Total 37.44 km
11.18 Uhr Start U13 2 Runden à 12.48 km Total 24.96 km
11.45 Uhr Sitzung sportliche Leiter SM U23 in der Halle für Alle
12.45 Uhr Start Schweizermeisterschaften U23 14 Runden à 12.48 km Total 174.72 km
13.30 Uhr Siegerehrung und Preisverteilung U13 + U15
17.00 Uhr ca. Siegerehrung Schweizermeisterschaften U23

strecke_u23sm2016_2_neu_staefa

Streckenlänge: 12,48 km

Höhenmeter: 177 m

 Longeur du parcours: 12,48 km

Denivellation: 177 m

hoehenprofil_u23sm2016_2_neu_staefa

Technical Guide

technischerleitfadensm_u23_2016_10_09_2016

 

 

Anmeldefrist für Hobby-, Schüler-, U19- und U23-SM vom 11.9. verlängert bis morgen Mittwoch, 7.9.2016 24.00

« Werner Jacobs am Dienstag, 06.09.2016, 19:23  Uhr »

Jetzt noch die Möglichkeit nutzen und grad Online anmelden unter http://my1.raceresult.com/56023/registration?lang=de .  Das wird nochmals ein schöner Herbstanlass und zusammen mit der Swiss Cycling U23-Strassen-Schweizermeisterschaft ein toller RMVZOL-Radsport-Event im Zürcher Oberland.

Wer sich noch nicht entscheiden will, kann sich natürlich immer noch bis ca. 45 Minuten vor dem Start im Festzelt bei der Halle für Alle in Stäfa und einer Nachmeldegebühr von CHF 20 anmelden.

FlyerU23SM2016_Bild

 

Weitere Infos:  http://www.rmvzol.ch/u23-schweizermeisterschaft-2016

Flyer: Flyer_SM U23_MIT SPONSOREN

 

 


Indoor Bike Park Pfäffikon unterstützt Strassen-Schweizermeisterschaft U23 in Stäfa und organisiert am 25.9. die Europtramp Europameisterschaften in Pfäffikon

« Werner Jacobs am Dienstag, 06.09.2016, 19:00  Uhr »

Der grösste Indoor-Bike Park in Pfäffikon ZH ist als RMVZOL-Sektion Bike-Park Club (IBP-Club) Pfäffikon und mit der Betreiber Organisation der Indoor Bike Park Pfäffikon AG mit aktiven Helfern mit dabei bei der U23-Strassen-Schweizermeisterschaft in Stäfa und unterstützt die Athleten zusätzlich auch mit Preisen. Tolle Sache.

Der Indoor Bike Park Pfäffikon setzt zudem für Biker, BMXer, Freestyler, Dirt-Jumper mit attraktiven Aktivitäten wie Ferien-Kids-Camps, Bike-Kursen, BMX-Dirt-Jump Streetshows, einer neuen Dirt-Offroad-RC-Strecke und der Durchführung der Trampbike European Championships am Sonntag. 25.9.2016 ganz coole neue Zeichen in die RMVZOL-Radsportwelt. In der kühlen Jahreszeit ist der Park jeweils Donnerstags für BMX- und Bike-Clubs reserviert, so dass diese alle Trainings-Elemente bei perfekten Bedingungen unter sich trainieren können. An den übrigen Wochentagen ist der Park für alle offen von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr und Samstag und Sonntags jeweils von 10:00 bis 20:00 Uhr. Ein professionelles Coach Team mit BMX-Jump-Star Simon Moratz, BMX-National-Coach Jo Dovat und dem Bike und Sport-Coach Benjamin Andres helfen mit Tips und Tricks vor Ort. Auch individuelle Einsteigerkurse sind auf buchbar. 

Bei der Trampbike Europameisterschaft treffen sich Ende September in Pfäffikon die besten BMX- und Dirt-Bike Free-Styler und zeigen auf dem Trampolin ihre Best-Tricks und alles was in der Schwerelosigkeit mit einem Dirt-Bike an Tricks möglich ist.  Mehr Infos auf www.indoorbikepark.ch

trampbike-gross

 Streetshow am Chinder-Strassenfest in Wetzikon 4.9.2016


U23-Schweizermeisterschaft in Stäfa mit Hobby-Rennen – Schülerrennen und U19-Junioren-Rennen am Sonntag, 11.9.2016

« Werner Jacobs am Sonntag, 28.08.2016, 13:02  Uhr »

Der grosse Herbst-Strassen-Radsport-Event im Zürcher Oberland findet in zwei Wochen, am Sonntag, 11.9.2016 in Stäfa / Hombrechtikon statt.

Vor der Erkürung des Swiss Cycling U23-Strassenmeisters 2016 gibt es auch für die Hobby-Rennrad-Fahrerinnen und Hobby-Fahrer im Alter zwischen 15 und 80 Jahren eine tolle Möglichkeit sich zum Saisonschluss noch einmal mit Rennfahrer-Kollegen und -Konkurrenten zu duellieren. Das Hobbyrennen wird in 6 verschiedenen Altersklassen  (15-19 jährige, 20-29 jährige, 30-44 jährige, 45-59 jährige 60-80 jährige und separate auch die Mastersfahrer mit Lizenz 30-50 jährige aufgeteilt für Frauen und Herren auf der 12.14 Kilometer langen Strecke von Stäfa rund um den Lüzelsee über 6 mal 12.14 km Total 72.84 Kilometer durchgeführt. Blumen-Siegerehrungen gibt’s für alle Altersklassen.

Auch die jüngsten Rennfahrerinnen und Rennfahrer die Schüler U13 und U15 von 11 und 14 Jahren können sich auf den letzten Schweizermeisterschaftslauf freuen.

Den  Start zum Event machen die U19-Junioren um 8:00 Uhr über 9 mal 12.14 km, verfolgt von den Hobby-Fahrern, welche um 8:05 starten.

Die Erkürung der Schweizermeisterschafts-Titels und der SM-Gold-Silber und Bronze-Medaillen der U23-Fahrer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren erfolgt mit dem Start um 12:45 über 14 Runden à 12.14 km über eine Totaldistanz von 169.96 Kilometer. Der Zieleinlauf der U23 wird kurz nach 17 Uhr erwartet.

Jetzt Online anmelden zum Hobbyrennen, Schülerrennen und U19-Rennen: http://my6.raceresult.com/56023/registration?lang=de
Swiss Cycling U23-SM: http://my5.raceresult.com/56025/registration?lang=de

Anmeldeschluss mit den regulären Startgebühren: Sonntag, 4.9.2016, Anmeldungen danach können mit einer Nachmeldegebühr noch bis 30 Minuten vor dem Start gemacht werden.

Rennprogramm: http://www.rmvzol.ch/u23-schweizermeisterschaft-2016

U23_SM_Staefa_11_09_2016

Organisiert vom RMVZOL dem Rad- und Motorfahrer-Verband Zürichsee- Oberland und Lindtgebiet – www.rmvzol.ch sowie von Swiss Cycling  – www.swiss-cycling.ch

Helfer

Wir sind auf der Suche zusätzlichen Helfern über das ganze Wochenende verteilt: 

-          Freitag: Begleitfahrzeuge abholen in Schinznach (nachmittags)

-          Samstag: Aufbau

-          Sonntag: Streckenposten, Begleitfahrzeugfahrer, Motorradfahrer

-          Montag: Begleitfahrzeuge zurück nach Schinznach bringen (tagsüber)

Wer  für den Radsport im Zürcher Oberland noch etwas beitragen kann, bitte melden an an anina_ruegg@hotmail.com oder Thomas Scheurer oder Werner Jacobs. Um jede Unterstützung sind wir euch sehr dankbar.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, unseren regionalen Radsport-Verband mit einem Bandensponsoring für CHF 150 oder sonst als Kategorien- oder Haupt-Sponsor zu unterstützen, melden Sie sich bitte per Mail bei scheurer@swissonline.ch oder werner.jacobs@jacobs.ch – Vielen herzlichen Dank.


Swiss Cycling Kids Camp Uster

« Werner Jacobs am Sonntag, 28.08.2016, 12:53  Uhr »

Beitrag von Swiss Cycling, 26. August 2016:

Velofahren ist für die 6. Klasse der Primarschule Hasenbühl aus Uster nichts Neues. Die Klasse von Lehrer Beat Ernst machte im Frühling 2016 bereits zum vierten Mal bei bike2school mit. Als Siegerin nach Punkten durfte sie jetzt den Hauptgewinn entgegen nehmen: Vier Tage rund ums Velo im Swiss Cycling Kids Camp in Graubünden. Eine enorme Motivation für die Schülerinnen und Schüler, ist Ernst überzeugt. Der passionierte Biker, der seinen Arbeitsweg selber auf zwei Rädern zurücklegt, beteiligt sich mit seinen Schulklassen seit vielen Jahren an bike2school.

Für den Sieg zählten nicht nur die gefahrenen Kilometer auf dem Schulweg, sondern auch andere Aktivitäten. Dazu gehörten ein Parcours auf dem Pausenplatz und gemeinsame Veloausflüge. Beat Ernst hat auch in diesem Jahr nur gute Erfahrungen gemacht, sämtliche Aktivitäten gingen unfallfrei über die Bühne. Die Antworten der Schülerinnen und Schüler auf die Frage, was ihnen am besten gefallen hat, sind entsprechend vielseitig. «Die Velotour mit den Praktikantinnen Frau Schaller und Frau Känzig. Wir sind in die KEZO (Kehrichtverbrennungsanlage) Hinwil gefahren», finden Martha und Penelope. «Als wir um den Greifensee gefahren sind», meint Simone.

«Die Region Greifensee bietet viele Möglichkeiten zum Velofahren, die Stadt Uster selber ist hingegen weniger optimal», sagt Beat Ernst. Seine Schülerinnen und Schüler würden gern Velo fahren, ist er überzeugt. Das gemeinsame Projekt ist gut für die Stimmung in der Klasse. «Wir halten alle als Klasse zusammen und kommen mit dem Velo in die Schule», meint Yara. Auch nach dem Ende von bike2school fahren viele mit dem Velo zur Schule. Weil es Spass macht, weil man sonst den Bus nehmen muss oder weil es schlicht schneller geht. Dabei darf es auch einmal ein Umweg durch den Wald, wie Michi zu berichten weiss. Natürlich kennen die meisten auch Situationen, in denen es Überwindung kostet, aufs Velo zu steigen, etwa bei Regen und Kälte. Finn weiss zudem von einer mühsamen Panne zu berichten: «Der Veloschlauch ist einmal geplatzt und ich musste 15 Minuten schieben.»

Aufs Swiss Cycling Kids Camp und die verschiedenen Aktivitäten rund ums Velo freuen sich alle sehr. Bei Mia ist es der Pumptrack: «Weil ich auch zu Hause auf dem Pumptrack fahre.» Doch ganz zuoberst auf der Liste steht die Vorfreude auf den Runca-Trail, den sie am letzten Tag befahren werden. Damit sind die Schülerinnen und Schüler nicht allein. Auch Lehrer Ernst freut sich darauf. Ist er doch aktiv beim Veloclub Volketswil und bezeichnet er sich als «voll angefressen».Kidscamp_uster_2016

Beitrag von Swiss Cycling – www.swisscycling.ch


Emanuel Müller vom VC Peloton-veloemotion gewinnt das Bergrennen Siebnen – Sattelegg vom 9. Juli 2016

« Werner Jacobs am Samstag, 09.07.2016, 21:47  Uhr »

Der nicht lizenzierte Amateur Basler Emanuel Müller vom Team VC Peloton-veloemotion gewinnt das über 11.3 Kilometer führende Bergrennen von Siebnen zur Sattelegg in überzeugender Weise und gewinnt in 31 Minuten und 2 Sekunden mit 32 Sekunden Vorsprung vor Thomas Schmid vom Pink Gili Swiss Racingteam und 52 Sekunden vor Pius Stucki vom Steiner Bäckerei Wetzikon-Argon 18 Team. Auf Platz 4 des Overall-Ranings folgte Michael Wildhaber gefolgt von Matthias Studer, Josef Schwitter, Adrien Merkt, Yves Covi, Martial Müller und Vitor Viegas.

Bei den U19-Junioren gewann Nico Niemann, bei den U17-Anfängern und U15-Schülern gewann Dario Lillo, bei den Frauen FE gewann Sandra Hohl, gefolgt von Alesia Bisig und Morena Graf.

Die 2. Auflage des vom RMVZOL organisierten Bergrennen Siebnen-Sattelegg konnte bei herrlichem Sommerwetter durchgeführt werden. Dabei standen beachtliche 95 Teilnehmer am Start, fast eine Verdreifachung der ersten Austragung im letzten Jahr.

 
Sämtlich Resultate im Detail auf http://my2.raceresult.com/55912/results?lang=de#0_91DAC8

Weitere Bilder auf http://www.radsport.ch/de/Event/Bergrennen-Siebnen-Sattelegg20158746.html

 

Sattelegg-Bergrennen2016_LST_0018Sieger Sattelegg-Bergrennen 2016: Emanuel Müller – VC Peloton – veloemotion

Sattelegg-Bergrennen2016_SBL_0005

Die Spitzengruppe ca. 4,5 Kilometer vor dem Ziel in Führung Mathias Studer (3. v.l.) vor Pius Stuck (2. v.l), vor Michael Wildhaber (1. v.l) und Thomas Schmid (1.v.r), noch 30 Meter zurück Emanuel Müller (rechts hinten)

 

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0005

Overall Siegerpodest: 2. Thomas Schmid (link), 1. Emanuel Müller (Mitte), 3. Pius Stucki (rechts)

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0018

Sieger U17/U15:  2. Manuel Naegeli (links), 1. Dario Lillo (Mitte), 3. Felix Stehli (rechts)

 

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0024

Sieger U19-Junioren: Nico Niemann 

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0028

 Sieger podes Amateure: 2. Matthias Studer (links)  1. Emanuel Müller (Mitte), 3. Adrien Merkt (rechts) 

 

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0037

 

 

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0041

Siegerpodest Frauen: 2. Alessia Bisig (rechts), 1. Sandra Hohl (Mitte), 3. Merena Graf (recht)

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0047

Siegerpodest Master II:  2. Toni Jöhl (links), 1. Sosef Schwitter (Mitte), 3. Zacharias Künzle (rechts)

Sattelegg-Bergrennen2016_WJA_0053

Sieger Kat. Master III: Paul Graf, Bsk-Graf-Team

Die Elite-Fahrer wurden in der eigenen Kategorie Elite gewertet:

Sattelegg-Bergrennen2016_LST_0021

Sieger Kat. Elite: Thomas Schmid vom Team Pink Gili Swiss Racingteam / RV Altenrhein

Sattelegg-Bergrennen2016_LST_0028 2. der Kategorie Elite Michael Wildhaber, Towersports-VC Eschenbach

Bilder: Werner Jacobs, Janine Bleisch und Lukas Stieger

 Weitere Bilder auf www.radsport.ch

 

 


Sattelegg-Bergrennen für Hobby-, Rennfahrerinnen und Rennfahrer – sowie RMVZOL-Verbandsmeisterschaftsmeisterschafts-Finalrennen 2016

« Werner Jacobs am Freitag, 08.07.2016, 20:47  Uhr »

Morgen Samstag, 9.7.2014 14:20 Uhr Sattelegg-Bergrennen – Letztes Jahr waren es bei der ersten Ausgabe 35 Hobbyradrennfahrer, Rennfahrerinnen und Rennfahrer, die die 11.3 km von Siebnen hinauf auf die Sattelegg hochflogen. Dieses Jahr sind bereits 76 Fahrer auf der Startliste, spontane Nachmeldungen sind auch morgen noch bis 13:45 beim Start in Siebnen möglich.

Bisch debii?

Overall gibt es die Bestzeit von 32 Minuten und 40 vom Vorjahressieger Yves Covi zu schlagen. Siegerblumen für die ersten drei Fahrer gibt es in 7 Alters-Kategorien ab 14 bis 99 Jahren

Stand der RMVZOL-Verbandsmeisterschaft vor 10. Rennen: Siebnen-Sattelegg: http://my2.raceresult.com/50631/results?lang=de#0_98C9EF

Mehr Infos auf http://www.rmvzol.ch/rmvzol-bergrennen-siebnen-sattelegg/

Startliste: http://my2.raceresult.com/55912/participants?lang=de

Siebnen-Sattelegg_29_08_2015_1

 

Strecke Bergrennen Siebnen SZ - Sattelegg

Strecke Bergrennen Siebnen SZ – Sattelegg  11.3 km 750 Höhenmeter




logo_iconNEUSTE POSTS




logo_iconSPONSOREN

 
Nächste Veranstaltung

So. 11.9.2016 Stäfa SM-U23 und nationale Rennen für Junioren U19, Schüler U11, U13, U15, regionales Masters- und Hobby-Fahrer-Rennen für Männer und Frauen