Nico Selenati gewinnt das 7. RMVZOL-Verbandsrennen vor Chiron Keller und Matthias Allenspach – das stark besetzte Frauenrennen gewinnt Mirjam Gysling

Das 7. RMVZOL-Verbandsmeisterschaftrennen, welches als drittes Kriterium auf der Panzerpiste in Hinwil ausgetragen wurde, wurde von zwei Fahrern Nico Selenati und Chiron Keller geprägt, welche sich in der Rennhälfte absetzten und kurz vor Schluss einen Rundengewinn realisierten. Bis zur Rennhälfte hatte es ausgesehen, wie wenn Matthias Allenspach erneut einen Sieg einfahren könnte, er sammelte mit 39 Punkten am meisten Punkte in den Sprintwertungen, kassierte jedoch mit den meisten übrigen Fahreren einen Rundenverlust und wurde damit Dritter im Endklassement.
Spannend wurde es bis zum Schluss, welcher der beiden führenden Fahrer den Tagessieg erringen würde. Beide Fahrer hatten vor der Schlusswertung 20 Punkte. In der Schlusswertung gelang es dann Nico Selenati, im kurz vor Schluss überrundeten Feld wieder fast zu vorderst über den Zielstrich zu fahren. Er gewann in der Abschlusswertung hinter Matthias Allenspach Platz 2 und gewann 8 Punkte, während Chiron Keller keine Punkte mehr holte. Damit war die Rangliste klar: 1. Nico Selenati Team Gadola-Wetzikon/RV Wetzikon, 2. Chiron Keller Team Gadola-Wetzikon/RV Wetzikon und 3. Matthias Allenspach Team Tower Sports / VC Eschenbach.

Spannend wurde es auch im Frauenrennen, wo die beiden frisch erkorenen Junioren-EM-Medaillen-Gewinnerinnen Nicole Koller und Sina Frei am Start waren. Sie konnten sich mit den Elite-Strassen-Fahrerinnen Mirjam Gysling-Marzohl, Nicole Hanselmann und Janine Hanselmann messen. Beide Juniorinnen konnten sich in der Verbandsmeisterschaft 2014 bereits ein oder zweimal gegen die Strassen-Elite-Fahrerinnen durchsetzen. In den vier Wertungen war es jedoch vier mal Mirjam Gysling-Marzol, welche die Wertungen gewann. Dahinter punkteten Nicole Hanselmann und Sina Frei ähnlich viele Punkte, wobei Sina Frei in der Schlusswertung die Sache zu ihren Gunsten entschied.  Das Schlussresult endete wie folgt: 1. Mirjam Gysling-Marzol Team Haibike by Wolf Cycling / RV Wetzikon, 2. Sina Frei, JB Felt Team / VC Meilen, 3. Nicole Hanselmann, bigla cycling Team / RV Wetzikon, 4. Nicole Koller / Tower Sports VC Eschenbach, 4. Janine Hanselmann, Haibike by Wolf Cycling / RV Wetzikon.

Die Kategorie U17/Anfängern wurde klar von Kevin Kuhn, Tower Sports / VC Eschenbach gewonnen, welcher mit einen Vorsprung von 60 Sekunden vor Till Steiger, Team Gadola-Wetzikon / VC Hittnau und Dario Selenati, Team Gadola-Wetzikon/RV Wetzikon gewann.

Ebenfalls bei der Schülerkategorie wurde es spannend. Yves Kuhnen vom RV Uster/Flatera Radsport konnte sich ebenfalls solo absetzen und mit einem Vorsprung von 30 Sekunden vor Philipp Diaz, VC Hittnau und Lara Krähemann durchsetzen. Damit wird es für den Gesamtsieg in der Schülerkategorie zwischen Yves Kuhnen und Lara Krähemann nochmals spannend.

 

MirjamGysling_2014_06_11_WJA_IMG_2236

Mirjam Gysling-Marzohl gewinnt das 8. Rennen in der Frauen-Kategorie.

 NicoSelenati_2014_06_11_WJA_IMG_2236

Nico Selenati- Gewinner der Openkategorie

KevinKuhn_2014_06_11_WJA_IMG_2236

Kevin Kuhn gewinnt das Anfänger-Rennen

 YvesKuhnen_2014_06_11_WJA_IMG_2236

Yves Kuhnen entscheidet das Schüler-Rennen für sich

 

Resultate:

http://my3.raceresult.com/details/index.php?page=4&eventid=27987&lang=de

Fotos: http://www.rmvzol.ch/fotogalerie/nggallery/rennen1/rmvzol-rennen-7-kriterium-hinwil-12-6-2014

Das nächste Rennen findet nach der Tour de Suisse und den Strassen-Schweizermeisterschaften am Mittwoch, 2. Juli wieder als Strassenrennen auf der Strecke Isikon-Grüter statt. Streckenorganisation VC Bauma.