Ausschreibung RMVZOL Bergrennen Siebnen – Sattelegg

Datum:                       

31. August 2019

Start:                          

8854 Siebnen SZ, bei Haus Staldenstrasse 28

Ziel:                            

Restaurant Sattelegg

Distanz:                      

Streckenlänge 12.5 km, 789 Höhenmeter

Startzeit:                    

14.00 Uhr

Nummernausgabe:   

Beim Start an der Staldenstrasse 28 in Siebnen

Siegerehrung:

Nach Ankunft aller Teilnehmer direkt beim Ziel

Kategorien:            

Das Rennen steht allen Teilnehmer, mit und ohne Lizenz, offen.

U17 männl. Jugendliche mit und ohne Lizenz Jg. 2003 + 2004

U19 männl. Jugendliche mit und ohne Lizenz Jg. 2001 + 2002

U23/Amateure/Master/Hobby Männer mit und ohne Lizenz Jg. 2000 und älter (separate Wertung für Master I 30-44, Master II 45-59 und Master III ab 60 Jahren)

Elite Männer mit Lizenz

Frauen Elite, FB, Hobby, mit und ohne Lizenz Jg. 2004 und älter

Wenn weniger als 3 Fahrer pro Kategorie werden Kategorien zusammengelegt.

Parkplätze:

Sattelegg Passhöhe oder Parkplatz Spielweg in Siebnen

Anmeldung:

Anmeldungen per Anmeldeformular auf www.rmvzol.ch

Startgeld:          

CHF 25.00 Bezahlbar bei der Startnummernausgabe

Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Nachmeldegebühr CHF 15.00.


Anmeldeformular Bergrennen

Online Anmeldung geschlossen

Nachmeldungen vor Ort möglich

8. RMVZOL Rennen EZF Russikon – Grüter / 19. Juni 2019

Das letzte Verbandsmeisterschaft’s Rennen fand bei heissen Temperaturen und zudem parallel zur Tour de Suisse statt.

Dementsprechend fanden leider wenig Fahrer/innen den Weg nach Russikon zum Einzelzeitfahren.

Bei der Kategorie Open konnte Jan-André Freuler (RBT Fridolin) das Rennen für sich entscheiden. Zweiter wurde Martial Müller (VMC Effretikon – Chälbli Bike). Dritter wurde Dario Riget (Active Sport Management Gommiswald).


Bei der Kategorie U17 / FE / FB gewann Remo Teuscher (RV Uster – Radsport FLATERA). Zweiter wurde Thierry Gafner (VC Eschenbach).


Bei den Schüler U15 / U13 gewann Manuel Mörgeli (RV Wetzikon / Team Gadola Wetzikon) Zweiter wurde Luc Bauer (RV Uster – Radsport FLATERA). Dritte wurde Saskia Hintermann (RV Wetzikon / RRS Drytech-Swiss).



Mit dem 8. Rennen ging die RMVZOL Verbandsmeisterschaft zu Ende.

Nun nimmt es uns wunder, wie euch die „Offroad“ Strecke über den Kiesweg gefallen hat. Hierzu eine kleine Abstimmung ob ihr es cool fändet, etwas in der selben Art ins Rennprogramm aufzunehmen.